Sie sind hier: Homepfeil breadcrumb Weiterbildungenpfeil breadcrumb Alle Angebotepfeil breadcrumb
 

Thermische Sanierung - Planung, Förderung, Schäden

Beschreibung und Ziele
Unter den Vorgaben der EU über die Gesamtenergieeffizienz für Gebäude (Richtlinie 2012/27/EU) kommt der ­Außen­dämmung von Gebäuden eine immer stärkere Bedeutung zu. Bei mangelhafter Wärmedämmung kann es zu kostspieligen Konflikten zwischen Eigentümern, Käufern, Investoren und Mietern kommen.
Informieren Sie sich über die zahlreichen Problembereiche und die Förderungsmöglichkeiten bei DEN Top-Experten aus der Praxis. Vermeiden Sie teure Haftungsrisken!
Inhalt
Normen - ÖNORMEN (Anwendung, Verarbeitung, Herstellung) - Festlegungen aus Standardleistungsbüchern - Richtlinien und Regelwerke Planung und Qualitätssicherung - Verschiedene Dämmmaterialien - Durchdringungen, Anschlüsse und Abschlüsse - WDVS und Bestandsbauten - Instandhaltungsarbeiten an WDVS - Sanierungsarbeiten von WDVS - Kontrollierte Wohnraumlüftung - Qualitätssicherung - Anwendungsbeispiele aus der Praxis Schäden von WDVS und deren Folgewirkungen - Feuchtigkeit und Schimmel - Geändertes Nutzerverhalten - Verarbeitungsfehler - Nachträgliche bauliche Änderungen - Sanierungsmöglichkeiten Förderungen - Sanierung und Förderungen in den einzelnen Bundesländern - Thermisch-energetische Sanierung von Wohnhäusern - Überblick über neue Förderungsvarianten wie die umfassende thermisch-energetische Sanierung sowie Förderungen zum Passivhaus - Sonderförderungen (z. B. Solarförderung für thermische Anlagen) - Tipps und Tricks aus der Praxis
Vorbildung
keine
Zeugnis bzw. Abschluss
Teilnahmebestätigung
Kosten
460 €
exkl. 20% USt.
Unterrichtseinheiten bzw. Punkte
8 / 0
Web-Anmeldung
http://www.ars.at/article/thermische-sanierung-planung-foerderung-schaeden/20385/BU781801

» zum Anbieterprofil
Organisatorische Daten
Termin:
Mittwoch, 18.10.2017 -
Mittwoch, 18.10.2017

Ort:
Schallautzerstraße 2-4
1010, Wien

Kontakt:
Christine Walser
cw@ars.at

Anbieterprofil & Bewertungen


Web:
www.ars.at


in meinen Outlook-Kalender übernehmen